[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

Jusos NW-DUEW.

Zur von den Wirtschaftsweisen geforderten Rente mit 69 erklärt der Juso-Bundesvorsitzende, Sascha Vogt:

Veröffentlicht von Jusos NW am 19.05.2011

Der 1. Mai ist seit 1890 ein besonderes Symbol der 2. Sozialistischen Internationalen – gemeinsam und parallel demonstrierte und streikte die ArbeiterInnenbewegung in vielen Ländern für den 8-Stunden-Tag und mehr ArbeitnehmerInnenrechte.
ArbeitnehmerInnenrechte heute –
Arbeit ist nicht genug, wir wollen „Gute Arbeit“!
Es gibt nach wie vor nicht genug Arbeitsplätze in Deutschland – am Ziel der Vollbeschäftigung halten wir fest. Mit der Integration von jungen Menschen und Langzeitarbeitslosen in den Arbeitsmarkt und mit den Bedingungen, unter denen Initiativen in dem Bereich zu arbeiten haben, wollen wir uns in den nächsten Wochen und Monaten über den 1. Mai hinaus beschäftigen.

Veröffentlicht von Jusos NW am 30.04.2011

Arbeit; Heraus zum 1. Mai! :

Zu den am Sonntag stattfindenden Demonstrationen der Gewerkschaften zum 1. Mai erklärt der Juso Bundesvorsitzende, Sascha Vogt:

Veröffentlicht von Jusos NW am 28.04.2011

Zur rentenpolitischen Diskussion in der SPD erklären die Bundesvorsitzende der AG 60 plus, Erika Drecoll, und der Juso-Bundesvorsitzende, Sascha Vogt:

Veröffentlicht von Jusos NW am 11.04.2011

Zur heute verabschiedeten Gesundheitsreform erklärt der Juso-Bundesvorsitzende Sascha Vogt:

„Mit dieser Reform belastet die Bundesregierung die Versicherten, während Privatversicherte, Ärzte und die Pharmalobby geschont werden. Schlimmer noch: Durch die Einführung einer ‚kleinen‘ Kopfpauschale müssen sie künftige Mehrausgaben im Gesundheitssystem vollständig allein tragen, während die Unternehmen aus der Verantwortung entlassen werden.

Veröffentlicht von Jusos NW am 12.11.2010

- Zum Seitenanfang.